TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

WEBSUCHE

AKTUELL
» Pferde-News
» Schreibwettbewerb
» TV-Termine
» Newsletter

MARKTPLATZ
» Pferdemarkt
» Pferde-Branchen
» Reitbeteiligungen
» Pferdeversicherung
» Video-/DVD-Tipps 
» Buchtipps
» PC-Spiele
» Pferde-Zeitschriften
» Pferde-Kalender
» Pferde-Bücher
» Produktneuheiten
» TOVERO-Fanshop

SERVICE
» TOVERO-MAGAZIN
» Pferdegeschichten
» Bildschirmschoner
» Wallpaper
» Pferdenamen
» Pferde-Zitate
» Pferde-Websuche

AUTOREN
» Christa Schütt NEU

WISSEN
» Pferdelexikon
» Pferderassen
» Rasseportraits NEU
» Pferdekauf NEU

GESUNDHEIT
» Special:Gesundheit
» Special:Haltung
» Huf & Co. NEU

FÜTTERUNG
» Special:Ernährung
» Pferde-Leckerlies

AUSBILDUNG
» Praktika & Jobs NEU
» Bodenarbeit
» Verhalten
» Sattel & Co.

REITWEISEN
» Dressur NEU
» Klassisch NEU
» Distanzreiten NEU
» Western NEU
» Fahren NEU
» Reittherapie NEU
» Reitunterricht NEU

SPIEL & SPASS
» Special:Spiel&Spaß
» Shadows Story NEU
» Starlights Tagebuch
» Veranstaltung NEU
» Reiturlaub NEU
» Kolumne
» Tatort Reitstall NEU

INTERN
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Datenschutz
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
3.738 (+3.445) pi
©'18 tovero.de
Spiel & Spaß - Zirkuslektionen

Petra mit Luna, meiner 3 j. Andalusierstute, so auf dem Reitplatz zu liegen und einfach ein wenig zu dösen, ist unsere Lieblingsbeschäftigung."... einmal mit meinem Pferd gemeinsam im Sand liegen und sich nur die Sonne auf den Bauch scheinen lassen."


Ein Traum, der für viele Pferdefreunde so unerreichbar scheint, jedoch ist die Erfüllung dieses Traumes näher als man denkt.

Drei auf einen Streich. Romantica, Luna und Caramia haben sichtlich Spaß an den Zirkuslektionen.Was die Grund- voraussetzung für die Erfüllung dieses Traumes ist, ist das Vertrauen des Pferdes zu gewinnen. Zirkuslektionen sind eine wunderbare Beschäftigung, die bei mir neben der Bodenarbeit und dem Reiten einen großen Stellenwert einnehmen.

Romi im Kompliment. Romantica ist unser "Neuzugang" eine 3 ½ j. Weser-Ems Pony Stute, die bereits in dieser kurzen Zeit sehr viel Freude am Erlernen der zirzensischen Lektionen zeigt. Selbst ohne jegliche Hilfsmittel ohne Halfter und sonstiges übt sie bereits das Kompliment aus.Die zirzensischen Lektionen sind aus dem natürlichen Verhalten des Pferdes abgeleitet, wie z.B. das Knien, Liegen und auch dem Sitzen. Sie bieten in der täglichen Arbeit Abwechselung in einer kaum vorstellbaren Art und Weise und lassen es nie langweilig werden. Neben dem hohen gymnastizierenden Wert spielen viele Aspekte z.B. Vertrauen eine große Rolle und fördern die Erziehung und die Psyche, sie fördern die Lernfähigkeit und machen sowohl Reiter als auch dem Pferd viel Spaß.

Und was lernen wir heute?In meiner täglichen Arbeit mit den Pferden habe ich gelernt, dass es fast allen Pferden Freude bereitet, die Zirkuslektionen spielerisch zu erlernen. Es gibt selbst rangniedrigen Pferden mehr Selbstbewusstsein und ranghohe Tiere lassen sich einfach einmal fallen.

Shir Khan, 12 j. Araberwallach, bei seinem ersten Kompliment. Das allererste Foto von Shir Khan´s "Bodenkontakt" im Hintergrund schrie seine Besitzerin Sigrid einen lauten Schrei vor Freude aus. Kurz zuvor hörte man noch ihre Äußerung "das macht er nie!"Was man jedoch beim Erlernen der Zirkuslektionen beherzigen sollte ist, dass nichts mit Zwang geht. Wenn das Pferd uns vertrauen soll, können wir dies nicht mit Gewalt und Druck erreichen. Es gibt Pferde die bestimmte Lektionen unverzüglich erlernen andere brauchen halt eine "Denkpause". Es ist oft deutlich zu sehen, wie Pferde durch eine Denkpause am nächsten Tag genau wissen, was zu tun ist.

Petra mit Luna auf dem Podest und "Danke sagen!" Luna ist ganz fanatisch nach allem auf das man klettern kann. Kaum rollt man das Podest an, kommt sie schon angerannt.Die Bodenarbeit gehört bei mir mit den Zirkuslektionen zusammen, da ich mit dieser das Pferd optimal vorbereite, es auf mich konzentriere und bereits während der Bodenarbeit löse, bevor ich mit den Zirkuslektionen beginne.

Als erster Baustein in der Reihe der zirzensischen Lektionen sehe ich das Kompliment. Von Anfang an ist es sehr wichtig, dem Pferd schon bei der kleinsten Regung in die richtige Richtung klar zu machen, dass es das Richtige tut. Entweder durch deutliches Lob oder durch eine sofortige Belohnung mittels Möhre oder Leckerchen.

Das Kompliment
Als ersten Baustein in einer Reihe von zirzensischen Lektionen, den Pferde auch gerne bereit sind, schnell auszuführen, empfinde ich das Kompliment. Am Anfang ist es wichtig, dem Pferd schon bei der kleinsten Regung in die richtige Richtung klar zu machen, dass es das Richtige tut. Entweder durch deutliches Lob oder durch eine sofortige Belohnung mittels Möhre, Brot oder Leckerchen.

Ich gehe wie folgt vor:
Am besten ist es das Pferd vor der Erlernung solcher Übungen auf sich zu fixieren, vorangehende Bodenarbeit fördert die Konzentration und holt das Pferd zu sich "heran". Halfter und Strick, sind nach "Möglichkeit" komplett weg zu lassen.

Viele Pferde senken gerne den Kopf, wenn man selbst in die Hocke geht und sie dann dort unten mit tiefem Kopf streichelt und krault.So kann man ausschließen, dass das Pferd sich auf den Strick tritt, oder ins Halfter tritt. Sollte ein Halfter getragen werden, achtet bitte darauf, dass dieses sehr gut sitzt und der Nasenriemen eng anliegt, so dass das Pferd nicht mit dem Huf von unten in das Halfter treten kann.

Eine tolle Übung auch für kleine Pferde: Shettywallach WichtelIhr stellt das Pferd gerade hin und bringt ihm bei, auf Komando den Kopf zu senken, egal ob durch locken mit Futter oder durch Berührung. Viele Pferde senken gerne den Kopf, wenn man selbst in die Hocke geht und sie dann dort unten mit tiefem Kopf streichelt und krault. Dies ist schon aus vielen Gründen eine gute Übung, den ein Pferd mit tiefem Kopf ist auch ein ruhiges Pferd.

Dann stellt ihr Euch, wenn diese Übung kein Problem mehr bereitet neben Euer Pferd und nehmt ein Vorderbein hoch. Zu empfehlen wäre, mit der linken Hand. In der rechten Hand, zwischen den Vorderbeinen haltet ihr ein möglichst großes Belohnungsstück. Lockt nun Euer Pferd mit dem Kopf zwischen die Beine. Schon das "Kopf zwischen die Beine nehmen" ist ein lobenswerter Aspekt.

Shettywallach Wichtel ist ein echtes Talent.Sollte das Pferd mit dem Kopf tief verweilen, tretet einen halben Schritt zurück, nehmt das Bein damit ein wenig zurück und bringt Euer Pferd dazu, das Gewicht auf die Hinterhand zu legen und quasi sich nach hinten zu legen. Sollte Euer Pferd einen Schritt rückwärts tun, missachtet dies. Bitte straft Euer Pferd nicht dafür. Es versucht einfach zu verstehen, was ihr von ihm wollt. Sollte es sein Gewicht nach hinten verlagern, ist das ein Punkt, an dem ihr lobt, ein Belohnungswürfel folgt und die Übung für Euch als "ausgeführt" gilt. Führt Euer Pferd und versucht einfach die gleiche Übung an anderer Stelle noch einmal durchzuführen.

Romi Kompliment. Hier sieht man schön, wie sehr Romi sich nach vorne streckt und dehnt. Ein ganz tolles Kompliment. Das diese kleine Dame mir bereits beim ersten Versuch schenkte!Es kann sehr simpel klappen und ihr habt das tolle Erlebnis, dass Euer Pferd auf erstes Anfragen in die Knie geht. Jedoch kann es auch Wochen dauern, bis das Pferd erste Versuche unternimmt. Das einzige, was durchweg zu beachten ist, ist dass alles mit Ruhe abläuft und ihr jeglichen Druck vermeidet. Kommt ein kleines Signal, ist jeglicher Druck/Zug zu beenden und das Pferd zu loben.

Lasst es Euch zu Anfang gesagt sein, kein Pferd lässt sich zu einer zirzensischen Lektion zwingen. Es ist für ein Pferd eine reine Vertrauenssache, einem solche Übungen zu schenken.

Familienfoto! Die halbe Familie, Luna, Petra unsere Hündin Sheyla und unser Kater Luck alle wollten einmal mit auf das Bild!Ich persönlich arbeite nicht mit der Beinlonge, da sie für mich einen ähnlichen Stellenwert hat wie Hilfszügel beim Reiten und das Pferd in ein vorgegebenes Schema zwängen. Es gibt Ausbilder, die mit der Beinlonge arbeiten und dies auch sehr gut tun, es kommt halt immer darauf an, wer welches Werkzeug in Händen hält.

Heutige Ausbilder, deren Namen ich gerne nenne und dessen Arbeit ich schätze, auch wenn ich sie "noch" nicht alle persönlich kenne, sind u.a. Uwe Jourdain, Nathalie Penquitts und Eva Wiemers.

Petra mit drei von ihren Talenten.Sollte dieser kleine Bericht Ihr Interesse an den Zirkuslektionen geweckt haben, fangen Sie an! Lassen Sie sich jedoch nie von Ihren Erwartungen und Ihrem Ehrgeiz überrennen. Wie beim guten Reiten, braucht alles seine Zeit. Schauen Sie einem guten Ausbilder auf die Hände und haben Sie Spaß mit Ihrem Pferd.

Luna und Petra unter´m Regenschirm "Voll normal!" Auch das gehört zu unserer Ausbildung, Schrecktraining, und jeder Unsinn der dazu gehört.In diesem Sinne wünsche ich allen Pferdefreunden und Reitern viel Spaß beim Erlernen der zirzensischen Lektionen, schmunzeln sie nicht über die Leute, die so etwas mit ihren Pferden üben, sondern freuen sie sich mit daran, wie Pferd und Mensch sich gegenseitig ihr Vertrauen beweisen.



In diesem Sinne mit einem ganz lieben Gruß

Eure
Petra Tinedo Moreno
& Ihre Pferde Caramia, Luna und Romantica

 Special: Spiel&Spass
» Zirkuslektionen
» Mounted Games
» Pferderallyes
» Zirkuskurse
» Spielen mit Pferden
» Pferdespiele am PC
» Spielzeug rund ums Pferd

Für die Gesundheit Ihres Pferdes




Interssantes zum Thema "Zirkuslektionen"
Zirzensische Lektionen

Pferdeschule

Freiheitsdressur und Zirkuslektionen

Fredy Knie