TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

WEBSUCHE

Der tovero.de
Pferdemarkt

AKTUELL
» Pferde-News
» Schreibwettbewerb
» TV-Termine
» Newsletter

Gewinnen Sie Tickets zu Top-Pferdeveranstaltungen, Pferdezubehör, Bücher uvm.

MARKTPLATZ
» Pferdemarkt
» Pferde-Branchen
» Reitbeteiligungen
» Pferdeversicherung
» Video-/DVD-Tipps 
» Buchtipps
» PC-Spiele
» Pferde-Zeitschriften
» Pferde-Kalender
» Pferde-Bücher
» eBay-Auktionen
» Produktneuheiten
» TOVERO-Fanshop

SERVICE
» TOVERO-MAGAZIN
» Pferdegeschichten
» Bildschirmschoner
» Wallpaper
» Pferdenamen
» Pferde-Zitate
» Pferde-Websuche

AUTOREN
» Christa Schütt NEU

WISSEN
» Pferdelexikon
» Pferderassen
» Rasseportraits NEU
» Pferdekauf NEU

GESUNDHEIT
» Special:Gesundheit
» Special:Haltung
» Huf & Co. NEU

FÜTTERUNG
» Special:Ernährung
» Pferde-Leckerlies

AUSBILDUNG
» Praktika & Jobs NEU
» Bodenarbeit
» Verhalten
» Sattel & Co.

REITWEISEN
» Dressur NEU
» Klassisch NEU
» Distanzreiten NEU
» Western NEU
» Fahren NEU
» Reittherapie NEU
» Reitunterricht NEU

SPIEL & SPASS
» Special:Spiel&Spaß
» Shadows Story NEU
» Starlights Tagebuch
» Veranstaltung NEU
» Reiturlaub NEU
» Kolumne
» Tatort Reitstall NEU

INTERN
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB & Datenschutz
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
922 (+3.669) pi
©'18 tovero.de
Pferdegeschichten

Sommersturm

Seite 1/3

Exposé:

Tom ist 14. Er hat alles, was man sich mit 14 so wünschen kann und ist eigentlich ein ganz normaler Junge - bis auf seine beiden großen Schwächen: sein Pferd Simpel und sein überschäumendes Temperament. Als er in der Schule abzurutschen beginnt, beschließt seine Mutter, dass Tom Nachhilfe bekommt - und zwar bei Tanja, einer ungewöhnlich strebsamen Klassenkameradin. Was Toms Mutter nicht ahnt: Tom kann die ehrgeizige und verschlossene Außenseiterin Tanja nicht ausstehen. Er tut alles, um sie sich vom Leib zu halten. Aber auf einmal ist Tanja überall - sogar in "seinem" Stall, wo sie ein Pflegepferd übernommen hat. Tom kommt nicht mehr an ihr vorbei. Und er darf nur gemeinsam mit seinen besten Freunden an dem lange ersehnten Wanderritt teilnehmen, wenn er in Mathe eine bessere Note schreibt…

Sommersturm
Sommersturm - Hier weiterlesen!
Während Tom versucht, für die Erfüllung seiner Traum-Ferien zu lernen, gerät er immer öfter mit Tanjas so fremd erscheinender Welt in Kontakt und ahnt bei all den Kämpfen und Kleinkriegen, dass sie irgendwie anders ist. Und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Durch die Begegnung mit Tanja muss sich Tom zum ersten Mal in seinem Leben mit ernsteren Themen auseinander setzen und sich mit einer Situation arrangieren, in die er sich niemals freiwillig begeben würde.

Aber auch sonst verändert sich einiges - in seiner Clique gibt es das erste Pärchen, seine 18-jährige Schwester Lissi wird immer erwachsener und Tom muss akzeptieren, dass ihn nicht alle in seiner strikten Ablehnung von Tanja unterstützen. Nicht einmal seine besten Freunde. Doch dann macht Tom eine Entdeckung, die alles verändert und er riskiert das, wofür er vorher so verbissen gekämpft hat.

"Sommersturm" erzählt von den Wirren der Pubertät und nicht zuletzt von der ersten Liebe, vor allem aber ist es ein Buch über gesellschaftliche Gegensätze und die Schwierigkeit, sie zu überbrücken. Und es ist ein Buch über den Mut, für andere an die eigenen Grenzen zu gehen und sein persönliches Glück aufs Spiel zu setzen.

Leseprobe 1:

Ich habe eine Stinkwut. Es hätte noch ein so schöner Tag werden können. Ich hatte eine halbe Stunde Geige geübt, meine Hausaufgaben gemacht und die Welt wartete auf mich. Aber kaum war ich beim Stall angekommen, konnte ich nicht mal richtig meinen Simpel begrüßen, denn wer stand bei Meteor in der Box? Tanja. Ich hatte total vergessen, dass sie ja heute Mittag da sein wollte. "Hi Tom", rief sie und legte den Sattel auf Meteors Rücken. "Wieder beruhigt?" setzte sie spöttisch hinzu.

Ich sagte gar nichts, wie heißt es so schön? Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Es war totenstill im Stall, bis auf das Schnauben der Pferde. Simpel wurde unruhig, vielleicht, weil ich nicht mit ihm redete, dachte ich. Ich versuchte, ihm durch meine Hände Ruhe zu geben, aber sein Fell zitterte immer stärker, bis er plötzlich mit den Hufen scharrte und bockte. "Was hast du denn?", flüsterte ich schließlich. Mit Ach und Krach gelang es mir, ihn zu satteln, so sehr blähte er den Bauch, und auch bei der Trense zickte er rum. Als ich dann draußen aufsaß, ließ er sich nicht im Schritt halten, sondern trabte sofort los. Nun sah ich, warum. Tanja ritt im Galopp am Waldrand ihre Runden. Und Simpel sieht den Waldrand von seinem Stallfenster aus. Dieses Biest. Wahrscheinlich weiß sie genau, dass Simpel nicht mehr zu halten ist, wenn er ein anderes Pferd galoppieren sieht. Ganz besonders, wenn es Meteor ist.


1 | 2 | 3 |

Autorin:
Bettina Belitz

Weitere Kapitel des Buches finden Sie hier.


« vorherige Pferdegeschichte  zur Übersicht

 Ihr Pferde-Erlebnis
Möchten Sie gern Ihr Pferde-Erlebnis oder Ihre Pferdegeschichte veröffentlichen? Schicken Sie uns eine Mail mit Ihrer Geschichte an redaktion@tovero.de - bei entsprechender Eignung wird Ihre Geschichte veröffentlicht.