TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

WEBSUCHE

AKTUELL
» Pferde-News
» Schreibwettbewerb
» TV-Termine
» Newsletter

MARKTPLATZ
» Pferdemarkt
» Pferde-Branchen
» Reitbeteiligungen
» Pferdeversicherung
» Video-/DVD-Tipps 
» Buchtipps
» PC-Spiele
» Pferde-Zeitschriften
» Pferde-Kalender
» Pferde-Bücher
» Produktneuheiten
» TOVERO-Fanshop

SERVICE
» TOVERO-MAGAZIN
» Pferdegeschichten
» Bildschirmschoner
» Wallpaper
» Pferdenamen
» Pferde-Zitate
» Pferde-Websuche

AUTOREN
» Christa Schütt NEU

WISSEN
» Pferdelexikon
» Pferderassen
» Rasseportraits NEU
» Pferdekauf NEU

GESUNDHEIT
» Special:Gesundheit
» Special:Haltung
» Huf & Co. NEU

FÜTTERUNG
» Special:Ernährung
» Pferde-Leckerlies

AUSBILDUNG
» Praktika & Jobs NEU
» Bodenarbeit
» Verhalten
» Sattel & Co.

REITWEISEN
» Dressur NEU
» Klassisch NEU
» Distanzreiten NEU
» Western NEU
» Fahren NEU
» Reittherapie NEU
» Reitunterricht NEU

SPIEL & SPASS
» Special:Spiel&Spaß
» Shadows Story NEU
» Starlights Tagebuch
» Veranstaltung NEU
» Reiturlaub NEU
» Kolumne
» Tatort Reitstall NEU

INTERN
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Datenschutz
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
936 (+15.374) pi
©'18 tovero.de
Pferdegeschichten

Wenn Pferde fliegen - eine kanadische Auswanderungsgeschichte

Seite 1/12

Buchauszug:

Ich erinnere mich an eine kalte Winternacht in der Schweiz.

Ich reite mit meiner Vollblutaraberstute Balajka durch die schneebedeckte, vom Vollmond erhellte Landschaft. Die Luft ist klar und kalt. Ich habe einen grossen Wunsch und die Sehnsucht brennt stärker, als je zuvor. Das ist eigentlich seltsam, gerade jetzt, wo es so schön ist in der Schweiz, denke ich.

Diese Nacht ist der Traum eines jeden einsamen Reiters. Und doch ... es lässt mich nicht los. Da ich aber ein so furchtbar nüchterner Mensch bin, schaue ich mich erst in alle Windrichtungen um. Hinter mir liegt Schneisingen mit seinen vielen kleinen Lichtern. Rechts vor mir türmt sich der Wald wie ein schwarzer Berg auf und links liegen die verwaisten Stoppelfelder, jetzt mit einer gut 20 cm hohen Schneeschicht bedeckt. Weit und breit keine Menschenseele. Also schreie ich los, so laut ich kann:" ICH WILL NACH KANADA!!" Der Ruf schallt über die Felder, bricht sich am Wald, verhallt in der Ferne. Balajka zuckt mit keiner Wimper, als ob sie meinem Gedankengang gefolgt wäre und das schon erwartet hat. Wir reiten weiter, als wäre nichts geschehen.

Wenn Pferde fliegen - eine kanadische Auswanderungsgeschichte
Wenn Pferde fliegen - eine kanadische Auswanderungsgeschichte - Hier bestellen!
Das liegt nun 3 Jahre zurück und heute sitz ich an meinem Computer in Kanada und ordne meine Tagebuchnotizen der vergangenen Jahre. Ich kann mich so gut an jene Szene erinnern, als wäre sie erst gestern geschehen. Es kommt mir so vor, als hätte eine gute Fee mit dem Finger geschnippt und meinen Wunsch erfüllt, gerade in diesem Augenblick, als ich wie ein Wolf zum Mond heulte. All die chaotische und nervenkostende Zeit, die dazwischen lag, scheint wie weggeblasen und damit der Wind sie nicht vollends davonträgt, will ich jetzt erzählen, wie sich alles zugetragen hat.

Mit 20 Jahren reise ich für drei Monate in die U.S.A. Im Hinterkopf immer eine heimliche Sehnsucht und das erhoffte Erfolgserlebnis, irgendwo meine Heimat zu finden. Denn eigentlich hatte ich mich schon als Kind in der Schweiz immer eher wie eine Besucherin gefühlt. Ich bin davon überzeugt, dass es irgendwo in Amerika einen Ort geben muss, wo ich mich schon von der ersten Sekunde an heimisch fühlen würde. Mit meinem Freund und späteren Ehemann durchstreife ich kreuz und quer die Vereinigten Staaten. Wir legen beinahe fünfzehntausend Meilen zurück, aber fündig werde ich nicht. Obwohl Jürg, mein Freund, mehrmals andeutet, dass er irgendwann eines Tages auf der anderen Seite des "grossen Teiches" sich ein Stück Land kaufen wolle, beginne ich mich, je länger, je mehr, von meiner Suche nach der fremden Heimat zu distanzieren.

1990 kommt Nicola, unser erstes Kind, zur Welt. Wir sind unterdessen vom Mutschellen nach Unterehrendingen gezügelt und werden stolze Besitzer eines hübschen Bauernhauses mit Stall und einem Flecken Land. Nach und nach gesellen sich zu meinem ersten Pferd Balajka noch weitere dazu. Shogun, der Partbredaraber. Jabba, der erste Sohn Balajkas. Joice, die Zwergeselstute und später schliesslich noch Mona Lisa, der beinahe Schlachthof-Freiberger, trotz ewig fehlenden Geldmitteln von uns in einer Verzweiflungsaktion gekauft.

Eigentlich haben wir alles, was sich Pferdenarren nur wünschen können. Doch mit der Zeit beginnt wieder das Fernweh, oder soll ich besser schreiben, das Heimweh an uns zu nagen.

In den darauffolgenden Jahren reisen wir mehrmals nach Kanada. Vom äussersten Westen bis in den Osten lernen wir Land und Leute kennen, besichtigen auf eigene Faust oder mit Immobilienmaklern unzählige Farmen, die zum Verkauf angeboten werden. Uns schwebt eine kleine Guestranch mit einem Campingplatz vor. Abenteuerurlaub für gestresste Europäer und Kanadier und mein langgehegter Wunsch verwirklichen und Pferde züchten.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Autorin: Heidi Ulrich

Dieses Buch ist auch online bestellbar.


« vorherige Pferdegeschichte  zur Übersicht

 Ihr Pferde-Erlebnis
Möchten Sie gern Ihr Pferde-Erlebnis oder Ihre Pferdegeschichte veröffentlichen? Schicken Sie uns eine Mail mit Ihrer Geschichte an redaktion@tovero.de - bei entsprechender Eignung wird Ihre Geschichte veröffentlicht.

Empfehlenswerte Pferderomane:

Im Schatten des Pferdemondes

Die Pferdezauberin

Der Pferdeflüsterer

Die Pferdefrau