TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
1.927 (+1.923) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2010-08 AUSGABE
2010-08


INHALT

Seite 1 von 3
zurück | weiter | » 3
Shadow - Teil 9 - Schwere Entscheidung
// Karin Tillisch


Shadow
Ich schaffte es gerade noch nach Hause ehe der Nervenzusammenbruch vollends kam. So richtig verstehen tu ich meine Gefühle in diesem Augenblick nicht. Es ist doch nur irgendein Pferd, nicht einmal mein eigenes! Ich ging ins Internet und informierte mich über Husten bei Pferden und das Kissing Spine Syndrom.

Dann rief ich einige Freunde und Experten an und bat sie um Rat, was ich denn machen soll. Etwa die Hälfte sagte, nimm ihn und die andere Hälfte sagt, um Gottes Willen laß die Finger davon. Am nächsten Tag fuhr ich mit meiner Freundin Concetta noch nach Bayern zu dem Pferdeimporteur wo sie damals ihren Criollo „Little Joe“ gekauft

hat.

„Da wirst du sicher einen finden“ Es waren sicher 50 Pferde die ich mir hier ansah, und von denen ritt ich 10 Stück Probe – doch ich bekam Shadows Bild nicht aus dem Kopf. Keines dieser Pferde – die auch alle nett waren und ihre Besonderheiten hatten – kam auch nur im geringsten an ihn ran.

Auf dem Rückweg sagte Concetta dann „Aber der Ausflug hat doch was gebracht, oder?“ „Wie meinste das ? Ich hab immer noch kein Pferd!“ Sie grinste nur „Doch, hast du. JETZT weißt du es!“ Wieder Zuhause rief ich dann die einzigen Leute an, deren Rat ich noch nicht eingeholt hatte – weil sie schlichtweg keine Ahnung von Pferden haben – meine Eltern.

„Ja, und was passiert dann mit Shadow jetzt?“ fragte meine Mutter „Keine Ahnung. Vielleicht findet Dieter jemanden der ihn trotzdem kauft.“ „Ja, ist das denn SO SCHLIMM dass es ihm weh tut?“ „Bis jetzt noch nicht. Das MUSS auch nicht kommen.“

„Guck mal – du hast auch einen krummen Rücken und ein Hohlkreuz. Das ist haargenau dasselbe würde ich mal sagen. UND? Wegen dem lebst du trotzdem! Niemand ist 100% gesund. Und gerade weil du auch so was hast weißt du ja dann auch besser als jeder andere auf was man achten muss und wie man es in den Griff bekommt.“
„Ja, ist er denn ein nettes Pferd?“ fragte Papa dazwischen.

Mehr Infos zu "Karin Tillisch"
Homepage Blues Starlight

Reiten ohne Sattel und Zaumzeug

Vom Round Pen zur Freiheitsdressur

Homepage Shadow