TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
590 (+4.593) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2010-05 AUSGABE
2010-05


INHALT

Seite 1 von 3
zurück | weiter | » 3
Shadow - Teil 6 - Die Kaufinteressenten
// Karin Tillisch


Shadow
Doch da Dieter von seiner Ranch leben muß, müssen alle seine Pferde auch mitarbeiten. So beschloß er Shadow auch als Schulpferd einzusetzen. Shadow war von der Idee jedoch wenig begeistert. Das einzige, was er wirklich mochte, waren Kinder. Bei Kindern war er immer sehr brav und machte keinen Unsinn.

Doch wehe wenn ein Erwachsener ihn reiten wollte und ihm zeigen wollte „wer hier der Chef ist“. Da konnte es dann schon mal sein, dass Shadow schon nach wenigen Minuten bockend und steigend durch die Bahn fegte und versuchte sich des lästigen Übels zu entledigen –was ihm dann meistens auch gelang.

Dieter sah sehr schnell, dass dieses Leben den sensiblen Shadow kaputt machen würde. Shadow brauchte EINE Bezugsperson. Denn bei Dieter war er immer sehr brav und gab sich stets viel Mühe auch alles richtig zu machen. Doch Dieter hatte 40 Pferde auf der Ranch, um die er sich kümmern musste! Da blieb kaum Zeit sich um den anhänglichen kleinen Shadow zu kümmern.

So entschied Dieter sich schweren Herzens für Shadow ein neues Zuhause zu suchen. Es musste doch irgendwo einen lieben Menschen geben der Shadow ein echter Freund sein konnte.

Die Interessenten

Allerdings wollte Dieter Shadow nicht einfach an den Meistbietenden verkaufen, nein, er wollte dass Shadow einen Platz fürs Leben bei einem wirklich netten Menschen finden würde. Es musste jemand sein, der nicht versuchen würde den freien Geist dieses Pferdes zu brechen. Es musste jemand sein, der viel Gefühl und Verständnis mitbrachte – und der auch gut reiten konnte, denn Shadow war alles andere als einfach.

Bei einem guten Reiter wie Dieter machte er schlichtweg alles. Also, in gute, fachkundige und liebevolle Hände. Doch wo findet man solche Menschen schon? Die Interessenten ließen nicht lange auf sich warten, die meisten waren auch völlig fasziniert von dem kleinen Wildfang.

Mehr Infos zu "Karin Tillisch"
Homepage Blues Starlight

Reiten ohne Sattel und Zaumzeug

Vom Round Pen zur Freiheitsdressur

Homepage Shadow