TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
1.257 (+1.159) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2009-08 AUSGABE
2009-08


INHALT

Seite 1 von 9
zurück | weiter | » 9
Rasseportrait: Furioso-North Star – der Allrounder aus Ungarn!
// Ramona Dünisch


Diese Pferde haben nichts mit einem furiosen Stern des Nordens zu tun.
Diese Pferde haben nichts mit einem "furiosen Stern des Nordens" zu tun - so viel war beim ersten Kontakt in Ungarn sehr schnell klar - genau so wenig wie mit dem im Oldenburgischen berühmt gewordenen Hengst "Furioso II".

Unsere erlebnisreiche Rundreise durch ein Land der wachsenden Möglichkeiten brachte nicht nur meinem Hund ungeahnte Sichtweisen: An einer Tankstelle entdeckten wir einen nahe gelegenen See - doch auf dem Weg dorthin tauchte mein schwarzer Riese in einen morastigen Graben ab und kam als "Monster von Loch Ness" wieder an die Oberfläche.

Das Kühlwasser zum Abwaschen der Brühe erwies sich als ölig und erst der zweite Anlauf brachte wieder ein sauberes Raubtier zum Vorschein... All das geschah auf dem Weg zu einem Gestüt mit dem unaussprechlichen Namen Hódmezövásárhely auf der Suche nach den letzten Vertretern der Furioso-North Star-Rasse.

Der Hengst "Furioso"
Zwei Vollbluthengste aus dem ungarischen Staatsgestüt Mezöhegyes begründeten die Rasse der Furioso-North Star-Pferde. Im Jahre 1836 kaufte das Militär den Vollbluthengst "Furioso" für das Gestüt Eisgrub des Fürsten Franz Lichtenstein.

Fohlen auf der Weide
Graf C. G. Wrangel beschreibt in seinem vierbändigen grundlegenden Werk "Ungarns Pferdezucht in Wort und Bild", dass dieser Hengst wie ein hellstrahlender Hoffnungsstern erscheint. Im Jahre 1841 wurde das wertvolle Tier nach Mezöhegyes (gesprochen Mesöhegesch) gebracht, um als Stammvater der berühmten Furioso-Familie zu fungieren.

Von weichselbrauner Farbe soll er gewesen sein, geboren im Gestüt Derekegyháza des Grafen Georg Károlyi. Einige Mühe bereitete die Aufstellung des Pedigrees - die Mezöhegyeser Gestütsregister gaben die Namen von "Furioso's" Eltern folgendermaßen an: Vater "Brevetare" - Mutter "Miss Tury" nach "Whalebone".

Kostenlose Bildschirmschoner von Ramona Dünisch
GONCALO OLIVEIRA - KLASSISCHE FEINE REITKUNST
FJORDPFERDE IM WINTER
LEUTSTETTENER PFERDE
DIE VIELFALT DER PFERDERASSEN