TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
1.118 (+2.799) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2008-11 AUSGABE
2008-11


INHALT

Seite 1 von 2
zurück | weiter
Kolumne: Tatort Reitstall - Eau du Pferd
// Bettina Belitz


Tatort Reitstall - die monatliche Kolumne von Bettina Belitz
Natürlich ist der Duft nach Heu, Pferdefell und samtigen Nüstern für mich der beste Geruch der Welt. Und würde es ihn als Raum-Zerstäuber geben, würde ich ihn genau dann einsetzen.

Wenn mein Laptop mal wieder die blinde Mordlust in mir weckt, meine Kater auf meiner Tastatur Samba tanzen oder einfach zu viele Texte in zu knapper Zeit geschrieben werden müssen - kurz: wenn ich Entspannung brauche.

Denn, oh, wie wohl tut der Seele das Eau du Pferd. Was ich heute jedoch in der SZ las, löste bei mir ein heiteres frühmorgendliches Gackern - und das ist selten genug der

Fall - aus.

In Amerika sind Parfums groß in Mode, die nach ganz konkreten Dingen duften oder zumindest konkrete Bilder vor dem geistigen Auge hervorrufen sollen.

Zum Beispiel bestäubt sich Jennifer Aniston (die, wie wir alle wissen, von den meisten Herren der Schöpfung auch unparfümiert vernascht würde) gerne mit "Schokomuffin", und kein geringerer als Humphrey Bogart bevorzugte "Sommerregen" (denn Naturverliebtheit kommt bei Frauen bekanntlich ziemlich gut an).

Der Hersteller war sich nun nicht zu fein, auf eines seiner neuesten Machwerke zu verweisen: Ein

Parfum mit dem schlichten Titel "Reitgerte". Nun, ich schicke an dieser Stelle einen kurzen Gedanken an die gestrige Stunde:

Nach dem bloßhändigen Hufe auskratzen fummelte ich jede bereit liegende Gerte sorgfältig an, um einschätzen zu können, ob sie dieses winterlahmarschige

"Ich schlafe jetzt erst mal"-Pferd in Gang bringen könnte, ups, da fällt sie mir auch schon in den Dreck, na, macht nichts, der Griff ist eh schon tiefschwarz verfärbt vom ätzenden Angstschweiß panischer Schüler.

Witziges für Pferdefreunde
Hier bestellen!
Populäre Irrtümer über Pferde.

Der ganz normale Reiterwahnsinn.

Aufsitzen. Thelwells vollständige Reitlehre

Mehr von Bettina Belitz