TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
864 (+1.559) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2008-08 AUSGABE
2008-08


INHALT

Seite 1 von 2
zurück | weiter
Kolumne: Tatort Reitstall - Zwischen Lusthöhle und Kreissaal
// Bettina Belitz


Tatort Reitstall - die monatliche Kolumne von Bettina Belitz
Eine Reitstunde hat bekanntlich zahlreiche Facetten - an einige gewöhnt man sich mit der Zeit, andere sorgen immer wieder für Unbehagen oder Schmunzeln. Da ich mich bereits passioniert dem Unbehagen gewidmet habe, wende ich mich heute dem Schmunzeln zu. Denn wie war das? "Lächel mal - reiten macht Spaß!"

Nehmen wir also die akustische Facette der Reitstunden unter die unbarmherzige Lupe der Realität - fürwahr, da gibt es einiges, was einem die Lachmuskeln erbeben ließe, wäre man nicht gerade damit beschäftigt, das dahinter liegende Kreuz anzuspannen und aus den benachbarten Bauchmuskelsträngen ein sanft mitschwingendes, aber stabiles Bett

für die Bewegungen des treuen Rosses zu basteln.

Ansonsten würde ich empfehlen, in der nächsten Gruppenstunde kurz die Augen zu schließen und einfach nur zu lauschen - am besten, wenn gerade am Galopp geübt wird und einigen Mitreitern die Erschöpfung bereits ins Gesichte geschrieben ist.

Sie werden eine Geräuschkulisse wahrnehmen, die sich irgendwo zwischen Lusthöhle und Kreißsaal ansiedeln lässt und eine nicht unerhebliche Naturkomik birgt (und ich denke dabei nicht an die pferdespezifische Art, wohlige Tiefendarmentspannung zu signalisieren - nein, ich denke an die Menschen!).

Konkreter formuliert: In der vergangenen Stunde machte es ein stabiles, gutmütiges Jagdpferd seiner Reiterin wieder einmal etwas schwierig, in den Galopp zu wechseln, zumal die Reiterin von eben jener inneren Galopphemmschwelle befallen zu sein scheint, die vielen unerfahreneren Reitern zueigen ist.

Man will, aber irgendwie will man doch nicht. "Schenkel" Schenkel! Jetzt!", schreit es aus der Reithallenmitte. "Ha-heuu-haaa", kommt die Antwort vom Pferderücken - ein urweibliches Stöhnen zwischen Lust, Angst und Schmerz, das jede osteuropäische Tennisspielerin vor Neid erblassen ließe.

Witziges für Pferdefreunde
Hier bestellen!
Populäre Irrtümer über Pferde.

Der ganz normale Reiterwahnsinn.

Aufsitzen. Thelwells vollständige Reitlehre

Mehr von Bettina Belitz