TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
982 (+1.766) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2008-07 AUSGABE
2008-07


INHALT

Seite 1 von 11
zurück | weiter | » 11
Rasseportrait Lippizaner – Ein Pferd für feinfühlige Kenner und Könner
// Ramona Dünisch


Eine Lipizzanerstute in der Standaufnahme
Wir schreiben das Jahr 2008 und fühlen uns trotz aller Technik in die Zeit höfischer Reitkunst zurückversetzt: Kulisse ist die Hofreitschule im neuen Schloss Wallerstein des gleichnamigen Ortes bei Nördlingen in Bayern. Vier blütenweiße Lipizzaner der "Cavalleria Classica" hauchen den historischen Gemäuern an der Romantischen Straße neues Leben ein.

Zu den Takten klassischer Musik schweben die edlen Rösser und beeindrucken die Zuschauer bis auf den letzten Platz. Selbst Zeitgenossen, die den vierbeinigen Tieren ansonsten recht wenig abgewinnen können, werden von der Eleganz und Harmonie der Lipizzaner in den Bann gezogen.

Fast unmerklich empfangen die Pferde "Maestoso Roxana", "Siglavi Mathyi", "Favory II" und "Favory Capra" von ihren Reitern in Rokoko-Kostümen die feinen Signale und lassen zum Klang der ebenso sensibel ausgewählten Musik ihre Muskeln spielen... Lipizzaner besitzen einen Doppelnamen: Der erste Teil des Namens benennt die Hengstlinie und der zweite ist der Name der Mutterstute.

Eine blütenweiße Stute im Portrait
Hommage an die älteste Kulturpferderasse: Den Aristokraten unter den Pferden gerecht zu werden, ist

wahrhaftig nicht leicht. Als ich mich an die Arbeit dieses Rasseportraits machte, fehlten mir fast die Worte, um der feinen Ausstrahlung, dem edlen Habitus und der Vielfalt der Charaktere gerecht zu werden.

Ein Lipizzaner ist nicht einfach irgendein Pferd, das oft in der weißen Färbung in seiner ganzen Pracht dem Publikum nahe gebracht wird. Er ist der Königliche unter den Pferden, der leichte und behände Tänzer und der Schwebende. Er strahlt Würde, Feinfühligkeit, Kraft und Eleganz gleichzeitig aus und das in einer gekonnten Mischung, die sich nur schwer beschreiben lässt.

Dies alles stellt er mit einem Höchstmaß an Bescheidenheit und Understatement dar. Ganz egal, welchem

Literatur zum Thema "Alte Meister":
Reitkunst Alter Meister

Reitkunst oder gründliche Anweisung

Von der Koppel bis zur Kapriole

Das Gymnasium des Pferdes