TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
958 (+1.550) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2006-11 AUSGABE
2006-11


INHALT

Seite 1 von 5
zurück | weiter | » 5
Western Horsemanship – praktische Übungen
// Ramona Dünisch


Kleiner Check-Up vor den ersten Übungen.
Kleiner Check-Up vor den ersten Übungen:
Damit die Übungen nicht bereits im Vorfeld zum Scheitern verurteilt sind, tun Sie sich selbst und auch ihrem vierbeinigen Partner einen kleinen Gefallen und widmen Sie einige Minuten dem Beobachten des Bewegungsablaufes mit und ohne Sattel.

Lassen Sie Ihr Pferd - wenn dies problemlos möglich ist - ohne die gewohnten Lederutensilien ganz frei um sich herumlaufen und prüfen Sie, wie es sich bewegt und ob die Abläufe harmonisch verlaufen. Fallen Ihnen Verspannungen auf, konsultieren Sie bitte einen guten Osteopathen oder versierten Fachtierarzt und lassen

von ihm den korrekten Sitz der Wirbel prüfen bzw. mit Gefühl einrenken.

Läuft Ihr Pferd locker und harmonisch, legen Sie bitte den gewohnten Sattel auf, ziehen ihn nicht ganz so fest und wiederholen die Beobachtung. Zeigen sich jetzt Unstimmigkeiten (Blick auf die Augen- und Maulpartie nicht vergessen!) bitte den Sattel vom neutralen Fachmann prüfen lassen. Von einem korrekten Beschlag oder gut zugerichteten Hufen ausgehend - wenn sich keine weiteren Unstimmigkeiten zeigen, kann die Arbeit mit einem gesunden Pferd beginnen!

Übungsbeispiel »Anhalten auf den Punkt«:

Um die Problematik zu verdeutlichen, ein kleiner Blick in die Vergangenheit vieler Menschen: Irgendwann einmal haben Sie den Führerschein erstanden und mussten mit dem jeweiligen Fahrzeug das ausführen, was der Fahrlehrer von ihnen wollte. Wissen Sie noch, wie schwer es war, exakt das auszuführen, was gewünscht wird, weil es einfach nicht klar beschrieben werden konnte?

Entspannen Sie sich und auch Ihr Pferd wird sich entspannen!
Wir versuchen heute einen Weg zu gehen, der Ihnen diese Schwierigkeit ein wenig abnimmt, indem Sie lernen zu fühlen. Ihr Verstand sagt Ihnen: »Ist doch ganz einfach - ich reite dort hin, wo ich

Interessantes zum Thema Westernreiten
Westernreiten, das Praxisbuch

Westernfreizeitreiten

Basistraining für Pferde

Homepage Blues Starlight