TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
9.034 (+4.293) pi
©'17 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2006-08 AUSGABE
2006-08


INHALT

Seite 1 von 2
zurück | weiter
Reiterpersönlichkeiten: Uwe Schwanz - Oberbayerischer Dressurmeister 2006
// Tess Crebbin


Uwe Schwanz und Reve d'Amour auf dem Weg zum Sieg im Finale der Oberbayerischen Dressurmeisterschaften 2006 auf Hofgut Allerer
Uwe Schwanz ist auf der Reitanlage Thann als freiberuflicher Ausbilder bis Grand Prix taetig. Als Reiter kann er insgesamt auf 3 Gold, 3 Silber und 3 Bronzemedaillen stolz sein, deren neueste Addition die Goldmedaille bei den diesjaehrigen Oberbayerischen Dressurmeisterschaften auf Hofgut Allerer (vom 6. - 9. July) ist.

Der Profireiter, der 2002 mit seinem internationalem Erfolgspferd Ryco zu den besten 4 Dressurreitern Deutschlands zaehlte und auf Platz 29 der Weltrangliste war, ist sowohl in Dressur als auch im Springen bis Grand Prix erfolgreich.

Momentan ohne internationales Grand Prix Pferd, konzentriert sich der Spitzenreiter dieses Jahr auf die Bundeschampionatsqualifikationen, wo er bei der Kombination Dressur-Springen Deutschlandweit in Fuehrung liegt. Als Ausbilder bis Grand Prix ist er national sowie international hochgefragt und trainierte unter anderem das argentinische Pan-Am Dressurteam und die Piaff-Foerderpreis Teilnehmerin Sonja Agster.

Uwe Schwanz und Championatspferd Reve d'Amour
"Ich sage immer, dass Dressur mein Beruf ist, und Springreiten mein Hobby," erklaert Uwe Schwanz, "aber letztendlich ist beides Hobby und Beruf in einem."

Angefangen hat fuer den Ausnahmereiter alles mit der Pferdeverruecktheit seiner aelteren Schwester Martina, die so lange ueber Pferde sprach bis er einmal mit in den Stall ging.

"Irgendwann habe ich mich dann mal auf Pferd gesetzt und das war's. Ich wusste sofort, dass ich Reiten zum Beruf machen moechte." Auf der Erfolgsleiter ging es dann auch schnell steil nach oben.

Zunaechst mit dem selbstausgebildeten Haflinger Fritz, den Schwanz in den oberbayerischen Ponymeisterschaften ritt, danach folgte eine Ausbildung zum Pferdewirt bei Uli Salig in Thann, spaeter dann die Lehre zum Pferdewirtschaftsmeister und Ausbildung als Dressurreiter bei dem rennomierten Daenischen

Interessantes zum Thema Tuniersport bei Amazon bestellen"
Erste Dressurübungen

Einstieg ins Dressurreiten

Aufgabenheft Reiten

Dressurreiten