TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
838 (+7.144) pi
©'17 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2004-12 AUSGABE
2004-12


INHALT

Seite 1 von 4
zurück | weiter | » 4
Pferdehaltung im Winter
// Kirstin Bothe


Bewegung tut den Lungen gut - gerade im Winter.
Jetzt ist er da, der Winter. Mit naßkalter Witterung, mit Matsch, Regen - und auch den ersten Schnee hat es in einigen Gebieten schon gegeben. Der Winter ist eine Zeit, in der wir uns in besonderem Maße um unsere Pferde kümmern sollten, selbst wenn das Reiten mangels vorhandener Halle und früher Dunkelheit wochentags oftmals nicht möglich ist. Was ist also zu beachten und zu wissen, damit der Vierbeiner gesund und munter durch die kalte Jahreszeit kommt?

Langeweile
Während sich das Pferd im Sommer auf der Weide

hauptsächlich mit der Nahrungssuche beschäftigt, steht es nun gelangweilt in der Box, im Offenstall oder auf dem Auslauf. Da kann man schon mal auf dumme Gedanken kommen...

Der Paddock kann schon mal langweilig werden, daher sollte für Zweige und Äste zum Knabbern gesorgt werden.
Dann werden Zäune oder hölzerne Boxenelemente angenagt, Tränken zerstört und ähnliche Dummheiten gemacht. Daher ist eine intensive Beschäftigung mit dem Pferd gerade im Winter wichtig - selbst wenn es täglich mit seiner Herde oder einem Kumpel zusammen sein darf. Ein wenig Abwechselung können ungiftige Äste zum Knabbern, ein Horseball, ausgedehnte Spaziergänge und Bodenarbeit ins Pferdeleben bringen.



Dickes Fell
Pferde die auch im Winter viel draußen sind und ganztägig auf der Weide, auf dem Auslauf oder im Paddock stehen verfügen über ein überaus dichtes Fell, sofern sie nicht eingedeckt oder teilgeschoren sind.

Der Winterpelz bietet dem Pferd den optimalen Schutz vor Nässe und Kälte.
Dieser Winterpelz bietet dem Pferd den optimalen Schutz vor Nässe und Kälte, bei der Pflege sollte jedoch einiges beachtet werden. Ein zu intensives Putzen oder gar Waschen im Winter hat zur Folge, dass die Fettschicht des Fells, die das Pferd vor Nässe schützt

Literatur zum Thema "Pferdefütterung"
Das ABC der Pferdefütterung

Richtige Pferdefütterung

Was mein Pferd nicht fressen darf

Pferdefütterung leicht gemacht