TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
1.299 (+1.162) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2004-03 AUSGABE
2004-03


INHALT

Seite 1 von 4
zurück | weiter | » 4
Faszination Hafer – ein problemloses Kraftfutter kommt zu neuen Ehren
// Ramona Dünisch


Saft und Kraft: Natürliche Lebensmittel wie z.B. Gras enthalten alles, was der Organismus zum problemlosen Funktionieren benötigt.
„Den sticht der Hafer“ – wer kennt ihn nicht, diesen so dummen und gleichzeitig auch viel Wahrheit beinhaltenden Spruch, der bei Mensch und Tier immer wieder angewendet wird. In verständliche Worte übersetzt bedeutet er nichts anderes als dass es demjenigen gut geht und er auf Gedanken kommt, die er vorher nicht hatte – ergo: Hafer ist ein hervorragendes Futter mit vielen Qualitäten, die heute oftmals in Vergessenheit geraten sind.

Ein Blick in die Naturheilkunde verrät einige Vorteile, die dem Hafer nachgesagt werden:
Gegen Unruhe und Spannungszustände soll er helfen und tut es auch – Einschlafstörungen

beim Menschen und auch beim Tier behebt dieses Getreide ebenso wie es Hauterkrankungen und Entzündungen hilfreich lindern hilft.

Was ist wirklich dran an diesem früher ganz normalen Pferdefutter und warum wird es heute von vielen Futtermittelherstellern verteufelt? Ganz einfach: Hafer ist billig und jeder Landwirt kann den Pferdebesitzer damit beliefern. Dazu ein sinnvoll zusammengestelltes, reines Mineralfutter, ein Salzleckstein aus natürlichem und echten Salz und fertig ist das gesunde Pferd! So einfach? In der Tat belegen ganz unspektakuläre Untersuchungen in der Praxis diese Beobachtungen Tag für Tag aufs neue.

Schauen Sie sich

rundum gesunde Pferde an, fragen Sie die Stallbesitzer von oftmals kleinen Stallungen wie sie die Tiere füttern und vergleichen Sie genau die Resultate – verblüfft? Eigentlich wiederum simpel nachvollziehbar – Hafer ist leicht verdaulich, enthält Schleimstoffe (der große Gegner von Schlundverstopfungen) und bringt als ganzes Korn gefüttert einen sehr sinnvollen Zeitvertreib beim Kauen.

Auf den Vergleich mit anderen Futtermitteln künstlicher Art (in jeglicher Form verändert und haltbar gemacht) die auf dem Markt angeboten werden, soll hier bewusst verzichtet werden – jeder Mensch und jedes Tier hat stets die Möglichkeit, freiwillig und aus Überzeugung das zu tun und zu sich zu nehmen, was ihm gut tut und darf frei wählen unter den Möglichkeiten, die der

Literatur zum Thema "Pferdefütterung"
Das ABC der Pferdefütterung

Richtige Pferdefütterung

Was mein Pferd nicht fressen darf

Pferdefütterung leicht gemacht