TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
1.257 (+1.159) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2004-02 AUSGABE
2004-02


INHALT

Seite 1 von 3
zurück | weiter | » 3
Buchbesprechung: Gespräche mit Pferden – Erstaunliche Erfahrungen mit dem sechsten Sinn
// Ramona Dünisch


Über drei Ecken und eine besondere Bewandtnis mit einem Titelbild von einem flehmenden Islandpferd fand das erste Buch der schwedischen Tierdolmetscherin Carola Lind und der deutschen Co-Autorin Karin Müller seinen Weg zu mir. Stets folgt eine besondere Geschichte auf folgende Alltagssituation meiner journalistischen und fotografischen Tätigkeit:
Ein längerer Blick auf das Titelbild zum ersten Buch der beiden besonderen Frauen „Der sechste Sinn“ ließ meine Gedanken schweifen: Ist es möglich, das Thema noch sensibler zu bebildern und wie weit passt es zu meinem bisherigen Erfahrungsschatz?

Dieser Moment enthielt bereits meine erste telepathische Kommunikation und zwar weitaus

abstrakter als es für rein wissenschaftlich denkende Menschen im Rahmen eines klar mathematisch definierten Rasters nachvollziehbar ist.

Bereits wenige Monate nach dem ersten Kontakt mit dem „besinnlichen Thema“ Kommunikation mit Pferden stand ich in der Sommersonne in Schweden neben Carola Lind und Karin Müller. Es war kein außergewöhnlicher Moment mehr für mich, sondern die logische Folge dessen, was sich aus der praktischen Anwendung des sechsten Sinns ergibt. Meine Gedanken trafen sich mit denen der Pferde und auch mit den Autorinnen – vielleicht noch feiner als es allen Beteiligten bewusst geworden ist. Zwischen Umzügen, technischen Hemmnissen und weiteren organisatorischen Problemen entstand in lediglich zwei Tagen und jeweils wenigen Minuten

Fototermin ein Titelbild und viele einzelne Bildsequenzen, die Bände sprechen. Der Fluss der Information lief so einfach ab, dass nach dem Entstehen z.B. Karin Müller und die Lektorin das selbe Titelbild favorisierten und dieses jetzt das neue Buch ziert...

Sie glauben jetzt nicht, was ich Ihnen berichte? Sie tun es ab als Esoterik und Humbug – aus den Fingern gesogen und journalistisch aufgebläht? Probieren Sie es aus vor der nächsten Gehaltserhöhung, bei der Suche nach dem nächsten Parkplatz, wenn wieder einmal Murphy’s Law zuschlagen möchte und senden Sie einfach dem Ihnen am nächsten gelegen Zeitgenossen Ihre Gedanken – Sie

Interessante Bücher zu diesem Thema:
Gespräche mit Pferden

Der sechste Sinn

Reiten im Einklang mit sich selbst