TOVERO.DE - Die pferdige Suchmaschine
» HOME    » NEWS    » SUCHMASCHINE    » BRANCHEN    » REITBETEILIGUNGEN    » MAGAZIN    » NEWSLETTER    » PFERDEMARKT

MAGAZIN
» Ausgabe 2014-07
» Archiv
» Infos
» Autoren

ARTIKELSUCHE

NEWSLETTER

IHRE MEINUNG

Die Redaktion freut sich stets über Ihr Feedback: magazin@tovero.de


INTERN
» URL anmelden
» Web-Napping
» Bannerfarm
» Wir über uns
» Werben
» AGB
» Impressum

400.691 sites listed
Hunde Pferde Katzen
powered by uCHOOSE
1.903 (+1.932) pi
©'18 tovero.de
  TOVERO-MAGAZIN Ausgabe 2004-01 AUSGABE
2004-01


INHALT

Seite 1 von 5
zurück | weiter | » 5
Gonçalo Oliveira - klassische feine Reitkunst
// Ramona Dünisch


Die Stille unterbricht ein leichtes Schnalzen mit der Zunge – Gonçalo Oliveira gibt seinem jungen falbfarbenen Lusitanohengst „Raja“ ein kleines Signal, das der edle Lusitano mit der einzigartigen Aufwärts-Galoppade sofort wahrnimmt. Ganz ruhig und konzentriert arbeitet er seinen vierbeinigen Schüler zwischen den Birken auf dem Außenplatz der kleinen privaten Reitanlage

Versammelt und konzentriert: Gonçalo und der Lusitano-Hengst Brisco im Galopp
– zwei weitere iberische Hengste leben zwischen Lipizzaner-Stuten und –wallachen und einer Leutstettener Stute mit täglichem Weidegang.
Diesem Pferd gehört das Herz von Gonçalo Olveira: Ein Lusitano-Hengst in der seltenen Falb-Farbe
Die Mär vom gefährlichen Hengst lehrt Gonçalo Lügen strafen – ruhig und ausgeglichen leben seine Tiere

in den Außenboxen mit angegliedertem Paddock.

Auch dazu muss noch Zeit sein - Muße mit dem jungen Lusitano-Hengst Raja
Mit Sachverstand wurden die Pferde eingestallt und nach Charakter positioniert. Der temperamentvolle Hengst steht neben dem ausgeglichen Opa – einem Lusitanohengst von 23 Jahren. Ein seltenes Erbstück seines Großvaters hat Gonçalo noch heute in seiner Obhut: Das letzte noch lebende Schulpferd von Nuno Oliveira, der Lusitanohengst „Xairel“, genießt seinen Lebensabend abwechslungsreich und kerngesund.
Schönheit trotz hohen Alters: Der Lusitano-Hengst Xairel kann auf stolze 23 Lebensjahre zurückblicken
Gonçalo’s Lebensgefährtin hatte die Ehre, im Sattel von „Xairel“ piaffieren zu lernen und ab und an, wenn die Fototermine es zulassen, genießt sie den

außergewöhnlichen Charakter des Hengstes, der gelegentlich auch noch Stuten decken darf.

Bei ruhigen Ausritten genießt Xairel seinen Ruhestand. Nur noch selten zeigt er die Hohe Schule unter dem Sattel...
Ob im Gelände oder auf dem Reitplatz – der vitale Hengst ist für jede Aktion zu begeistern und findet auch Kurzweil bei unterschiedlichsten Fototerminen.

Gonçalo Oliveira und der berühmte Lusitano-Hengst Xairel
Bereits in sehr jungen Jahren hat der direkte Nachfahre des berühmten Reitmeisters Nuno Oliveira in Portugal/Avessada auf der Anlage Quinta do Brejo mit dem Reiten begonnen.

Kostenlose Bildschirmschoner von Ramona Dünisch
GONCALO OLIVEIRA - KLASSISCHE FEINE REITKUNST
FJORDPFERDE IM WINTER
LEUTSTETTENER PFERDE
DIE VIELFALT DER PFERDERASSEN